Logo Montessori e.V.
Aussenansicht des Montessori Biberkor Gebäudes in der Nähe des Starnberger Sees

Der Verein

Ziel des im Juli 2000 gegründeten Montessori Biberkor e.V. ist die Realisierung einer „Schule für alle“ auf Basis der Prinzipien der Montessori-Pädagogik. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Hierfür werden pädagogische Einrichtungen, insbesondere ein Kinderhaus, eine Grund- und Hauptschule sowie ein Gymnasium betrieben. Der Verein ist Gründer und Träger dieser Einrichtungen.

Im Sinne der Montessori-Pädagogik wird dem Schüler eine individuelle Lernumgebung angeboten, in der er sich seinen Fähigkeiten und Neigungen entsprechend in seinem eigenen Rhythmus entfalten kann. Auch finden Kinder mit besonderem Förderbedarf ihre besondere Lernchance. Dieses breit angelegte Konzept ermöglicht den Schülern die Erreichung verschiedener Schulabschlüsse, insbesondere den qualifizierenden Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife und das Abitur.

Vereinsstruktur

Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Starnberg eingetragen und hat derzeit 351 Mitglieder (Stand: Februar 2019). Bei den Mitgliedern handelt es sich insbesondere um Eltern der die Einrichtungen besuchenden Kinder, aber auch um Lehrer und Förderer. Grundsätzlich steht die Mitgliedschaft jedermann offen, der einen schriftlichen Aufnahmeantrag stellt und dessen Aufnahmegesuch vom Verein positiv beschieden wird.

Offizielle Organe des Vereins sind laut Satzung die Mitgliederversammlung, der Vorstand und der Aufsichtsrat. Seit Juni 2010 ist die Montessori Biberkor Verwaltungs GmbH Vorstand des Montessori Biberkor e.V..

Geschäftsführer der Montessori Verwaltungs GmbH sind Christoph Borchardt und Johann Dullinger.

Zum Aufsichtsrat wurde gewählt:
(In alphabetischer Reihenfolge)

  • Franziska Bergholtz
  • Otto Herz 
  • Leonardo Musso
  • Peter Nielsen
  • Margarete Scherer
     

Ehrenaufsichtsräte auf Lebenszeit sind Randi Valérien und Werner von Kahlden-Gmell.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!
Wir helfen Ihnen gerne weiter.