Deutsch
English

Ziel: Abitur

 

In den Klassen 11 und 12 lernen alle Schüler in einer Sozialgemeinschaft. Sie lernen voneinander und miteinander. Sie stärken dabei ihre eigene und unverkennbare Persönlichkeit und bilden Fähigkeiten aus zur Gestaltung von Gegenwart und Zukunft. Und sie verbindet natürlich das Ziel, die Prüfungen zur allgemeinen Hochschulreife zu bestehen.

 

Biberkor bietet ein ideales Umfeld, um in einer gesunden und anregenden Atmosphäre zum Abitur zu gelangen: Individuelle Betreuung, große Flexibilität, Freude am Lernen. Tolle Voraussetzungen für Schüler, die (es) wirklich wissen wollen.

Wir fordern einiges von unseren Schülern: Unverzichtbar für den Eintritt in die 11. Klasse sind Forscherdrang und Diskussionsfreude, Streben nach tiefem Wissen und Lust auf Transferleistungen sowie die Fähigkeit zu reflektieren und eigenständige Lösungsansätze zu entwickeln.

Dazu braucht es ein solides Fundament aus der Mittelstufe, für das die Realschulprüfung  wichtige Hinweise geben kann.

Mitschwimmen funktioniert in Biberkor nicht. In den jahrgangsübergreifenden Gruppen ist es besonders wichtig, dass jeder Schüler mit Herz und Verstand bei der Sache ist. Manchmal ist das anstrengend - aber es ist sicher ein guter Weg, um am Ball zu bleiben.

Seit dem Schuljahr 2012/13 bieten wir eine Oberstufe in zwei Geschwindigkeiten an:

Ehrgeizige und begabte Schüler gehen in den gewohnten zwei Jahren zum Abitur.
Wer die Oberstufe mit einem Auslandsaufenthalt, einem längeren Praktikum oder mit der Vertiefung der Grundlagen bzw. einer Wiederholung von Lernstoff verbinden will, kann in drei Jahren zum Abitur gehen.

Mit dem Abitur in der Tasche verlassen unsere Absolventen Biberkor mit persönlichen Fähigkeiten, die ihnen im weiteren Leben nützen werden, egal welche Laufbahn sie nun einschlagen: Selbstbewusstsein, Eigeninitiative, Gemeinschaftssinn. Verantwortung für sich und andere. Sie wissen, dass sie etwas erreichen können.

Externes Abitur

Bei den Prüfungen zur allgemeinen Hochschulreife arbeiten wir mit staatlichen Gymnasien zusammen. Im Schuljahr 2006/2007 haben die ersten Absolventen ihre Prüfungen am Gymnasium Penzberg erfolgreich abgelegt.

Als externe Prüflingen sammeln die Kollegiaten nicht schon während der Klassen 11 und 12 Punkte, die in die Abiturnote mit einfließen. Es kommt also darauf an, am Ende der Schulzeit richtig fit zu sein. Und, wie im Sport, wird man nur durch eigene Anstrengung richtig fit. Der Trainer stellt das Programm zusammen, er begleitet, gibt Rückmeldung, feuert an. Aber die Leistung selbst liefert der Sportler. Ein ehrgeiziges Programm - aber eines, das sich lohnt.

Das externe Abitur besteht aus 2 Prüfungsblöcken. In beiden müssen die Schüler je eine Sprache, eine Naturwissenschaft und eine Geisteswissenschaft wählen. Verpflichtende Fächer sind Mathematik, Deutsch, Englisch, 2. Fremdsprache, eine Naturwissenschaft (neben Mathematik) und Geschichte. Die 2. Fremdsprache (Französisch oder Spanisch) wird auf dem Niveau der sogenannten spät beginnenden Fremdsprache ab Klasse 10 geprüft.

 

  Öffentliche Schule Biberkor
Unterricht in der Oberstufe Arbeit gemäß Bildungs- und Lehrplan Arbeit gemäß Bildungs- und Lehrplan; eigene inhaltliche Schwerpunkte und Organisation in Modulen
Festgelegte Anzahl von Schulaufgaben, "Exen", Abfragen Individuelles Feedback und Zielvereinbarungen/ Arbeitspläne
Noten im Zentrum der Arbeit und als regelmäßige Leistungsmessung Übungen und Training für abschließende Prüfungsformate
Schriftliche Prüfung Drei zentrale schriftliche Prüfungen (dabei D und M) Drei zentrale schriftliche Prüfungen (dabei D und M)
  Viertes schriftliches Prüfungsfach nach Wahl und Schwerpunktsetzung des Schülers
Mündliche Prüfung Zwei mündliche Prüfungen, Kolloquien Zwei mündliche Prüfungen, Kolloquien
Vornoten aus Kursphase Vier Halbjahresnoten aus allen Fächern mit entsprechenden Leistungsmessungen) Zwei Halbjahresergebnisse von zwei Fächern nach Wahl des Schülers
  Oder Zwei Kolloquien nach Wahl des Schülers

Die Prüfungsanforderungen im Detail

Prüfungsblock 1

Vier schriftliche Prüfungen mit Deutsch und Mathematik als verbindlichen Fächern. Mit den vier Prüfungen müssen die drei Aufgabenbereiche (Sprache, M/Naturwissenschaft, Sozialwissenschaft) abgedeckt sein.

DeutschZentralabitur: schriftliche Prüfung
MathematikZentralabitur: schriftliche Prüfung
3. PrüfungsfachZentralabitur: schriftliche Prüfung in Fremdsprache (E, F, Spa) oder Kunst oder Musik oder Sport oder Ethik
4. PrüfungsfachVon der Prüfungsschule in Absprache mit dem Biberkor-Lehrer gestellte Klausur: In der Regel Geographie


Prüfungsblock 2

 

Vier mündliche Prüfungen, die Fächerwahl erfolgt durch den Schüler im Rahmen der vorgegebenen und für Bayern verbindlichen Bedingungen.

Die Biberkor-Lehrer sind Mitglied des Fachausschusses, die Prüfungsaufgaben werden von Biberkor-Lehrern in Rücksprache mit der Prüfungs- und Partnerschule erstellt.

Genau zwei der mündlichen Prüfungen können auf Antrag des Schülers durch das Ergebnis des 2. Halbjahres der Kl. 12 ersetzt werden. Dieses wird durch eine zwischen Prüfungsschule und Biberkor-Lehrer abgestimmte Klausur auf Biberkor und durch die Leistungsnachweise im Kurs ermittelt.

5. PrüfungsfachKolloquium: Fremdsprache (E, F, Spa)
6. PrüfungsfachKolloquium: Fremdsprache (E, F, Spa) oder Kunst oder Musik oder Sport oder Ethik
7. PrüfungsfachHalbjahresleistung oder Kolloquium: Geschichte
8. PrüfungsfachHalbjahresleistung oder Kolloquium: Naturwissenschaft (in der Regel Biologie)