Deutsch
English

Jahrgangsstufe 10

Nach der 9. Klasse endet in Biberkor die Hauptschule mit dem Qualifizierenden Hauptschulabschluss. Schüler, die bisher schon als Gymnasiasten eingestuft waren und Schüler mit einem überdurchschnittlichen "Quali" lernen weiter im gymnasialen Zweig.

Auch in der 10. Klasse steht Freiarbeit auf dem Stundenplan. Zum selbstständigen Arbeiten stehen Materialien bereit, es gibt Bücher, Lexika, und auch das Internet ist unabdingbar für die Recherchen. In Deutsch und Ethik ist das Ziel, eine gute Allgemeinbildung zu vermitteln, die die Schüler auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift ist die Voraussetzung für die Bewältigung im Alltag und die Übernahme von Verantwortung im späteren Leben.

Insbesondere legen wir Wert auf gute Argumentationsfähigkeiten. Es werden Eröterungsthemen behandelt mit Pro und Contra und eigener Stellungnahme. Auch Lektüre mit Referate gehören zum Repertoire, ebenso wie Lern-und Arbeitstechniken. Da Literatur und Kunst eng verknüpft sind, unternehmen wir Exkursionen in Museen, Ausstellungen etc..

Zeit für Gespräche

Trotz oder gerade wegen all der Aufregung um die Prüfungen ist es jetzt an der Zeit, dass sich in Fächern wie Deutsch und Ethik echte Gespräche entwickeln können. Sie ziehen Schüler und Lehrer so sehr in ihren Bann, dass man darüber fast das Mittagessen vergisst. Oder eine Schülerin aus einer anderen Klasse, die nur kurz etwas fragen will, bleibt stehen und lauscht fasziniert dem Gespräch - ihre Frage lässt sie warten. Keine Schulglocke stört in Biberkor den intensiven Austausch.

Lehrer und Schüler auf Augenhöhe

Maria Montessori hat einen einen neuen Lehrer/in gefordert. Er ist der lebendige Teil der vorbereiteten Umgebung, für die er selbst in höchstem Maß verantwortlich ist. Er ist weniger lehrender "Lehrer" als vielmehr Helfer und Beobachter. Er übt sich in wissender Zurückhaltung und hilft so dem Schüler, seine Freiheit und Selbstständigkeit zu erlangen. So findet in der Montessorischule, ganz besonders in der Freiarbeit, eine radikale Verschiebung der Aktivität vom Lehrer zum Schüler hin statt.

Mittlere Reife

Etappenziel der 10. Klasse ist die Mittlere Reife. Auch diese Prüfungen dürfen wir nicht selbst abnehmen. Unsere Schüler absolvieren die Prüfungen an einer staatlich anerkannten Realschule in der Nähe. Derzeit ist dies die Realschule Weilheim.

Für die Mittlere Reife Prüfung ist ein Stoffgebiet von beachtlichem Umfang zu bewältigen. Die Schüler haben sich selbst dazu entschlossen, die Prüfung zu machen, d.h. sie arbeiten sehr zielgerichtet. Sie brauchen jemanden, der ihnen erklärt, wie sie zu diesem Ziel kommen. Der Lehrer ist derjenige, der mit der nötigen Fachkompetenz die Voraussetzungen für ein gutes Abschneiden bei den Prüfungen schafft. Auf diese Weise fällt es den Schülern leicht, diese Hilfe anzunehmen, denn sie stehen nicht schon die ganze Zeit auf dem Prüfstein. Der Lehrer ist Helfer und nicht permanenter Beurteiler.