Deutsch
English

LZ509

Dies Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Lernziel Wohlbefinden (aufbauender Kurs in 3 Modulen)

Keywords: Persönlichkeitsentwicklung (aufbauender Kurs in 3 Modulen)

Modul 1
• Überblick und Grundhaltung: Das Curriculum des Schulfachs Glück wird durch praktische Übungen und Vermittlung des theoretischen Hintergrunds erarbeitet. Dabei wird die Zielrichtung der  Selbstbildung auf der Basis von Selbstkompetenz als Disposition selbstorganisierten Verhaltens besonders hervorgehoben.
• Ressourcen- und Lösungsorientierung, Systemische Fragetechniken: Es werden Techniken aufgezeigt, die Einstellungsänderungen durch Konzentration auf Stärken, Ressourcen, Optimismus  nd Alternativenbildung ermöglichen. Es werden ganzheitliche Zusammenhänge nach dem Vorbild der systemisch-konstruktivistischen Herangehensweise aufgezeigt.
• Motive und Bedürfnisse erkennen: Die Förderung positiver Potenziale wird durch Wahrnehmungs- und Körperübungen mit Mitteln der Gestalttherapie nach Perls erfahrbar gemacht. Die  heoretischen Bezüge im Sinne der Selbstaktualisierung werden vermittelt.

Um das „Schulfach Glück“ zu unterrichten, ist es notwendig, auch die Kurse Wohlbefinden 2 und 3 zu belegen.

 

Modul 2
• Entscheidungen: Die Kenntnisse der eigenen Werte, Ziele und Bedürfnisse als Grundvoraussetzung für die Entscheidungskompetenz werden erfahren. Techniken zur Selbstregulation werden an praktischen Beispielen erlernt.
• Planungstechniken: Die behandelten Wege zur Selbstmotivation werden auf Ziele hin ausgerichtet. Mit Hilfe des Zürcher Ressourcenmodells © und projektiver Techniken werden emotionale und kognitive Bedürfnisse bewusst gemacht und Wege der Zielerreichungsplanung erarbeitet. Die Arbeit mit Hindernissen und deren Umdeutung als Herausforderungen wird im Selbstbezug erfahren

Modul 3
Authentizitätsförderung: Auf der Grundlage der Salutogenese nach Antonovsky werden die Faktoren zur Steigerung von Resilienz vermittelt. Gruppen- und Rangdynamik, Anti-Mobbing- und Zivilcourage-Training, Konfliktdynamik, Umgang mit Stressoren und Stressprävention werden als wesentliche Elemente zur Selbstregulation erkannt. Es wird deutlich gemacht, wie Körper und Emotion in Verbindung stehen, gegenseitig beeinflussbar sind und wie die daraus resultierende Authentizität Selbstdarstellung verbessert. Techniken der Beruhigung, Achtsamkeit und  Meditation als integrative Elemente aller vorherigen Module werden erfahren. Die Grundlagen der Reflexion werden theoretisch vermittelt und praktisch geübt, um sie als zentrales Instrument  zur Unterstützung von Sinnfindung und mentaler Verarbeitung von Erlebnissen bewusst nutzbar zu machen. Abschiedsarbeit, Trauerarbeit und die Auseinandersetzung mit der eigenen  Sterblichkeit werden als Themen angeboten und besprochen.

 

Ort für alle drei Module: Sollbruch Lernstudio, Hebelstr. 14, 69115 Heidelberg
Dozent: Tobias Rohde
Modul  1
Termin: 05.12.2019 (Start 9.00 Uhr) bis 06.12.2019 (Ende 16.00 Uhr)
Modul 2
Termin: 30.01.2020 (Start 9.00 Uhr) bis 31.01.2020 (Ende 16.00 Uhr)
Modul 3
Termin: 14.05.2020 (Start 9.00 Uhr) bis 15.05.2020 (Ende 16.00 Uhr)
Kursgebühr: 675,- €
Kursnummer LZ509